Autotour ohne Google und Frau am Steuer

Ich habe ehrliche und bange Zweifel, wie es so weiter geht.

Ich beobachte, mit welcher Geschwindigkeit sich manches entwickelt, was anderen vielleicht normal erscheint. Zum Beispiel, dass Audibmwmercedes bald Millionen nicht mehr von Menschenhand gebauter, googlegesteuerter Drohnen auf die Menschheit loslassen will und was das bedeuten wird.

Ich sehe mein Segment im Schwinden, und es wird mich nicht tangieren, aber die Schattenseiten revolutionärer Entwicklungem, das weiss ich als Geschichtskenner, sind kein Spass. Die neoliberale Denke, Menschen mit 63 in Rente abschieben und gleichzeitig wegen angeblichem Fachkräftemangel menschliche Arbeitskraft nach und nach durch keine Mindestlöhne fordernde Roboter zu ersetzen, geht nicht gut aus. Vielleicht hilft ja ein höhnisches Lachen, oder einfach mehr Entrücktheit von der gesellschaftlichen Entwicklung, zum Beispiel nur für ein paar Tage, einfach nur zuzuschauen, bei der Selbstentschleunigung rund 200 Autoverrückter:

Sie machen auch ohne Frau im Feld, mit ihren alten Autos, so wie jedes Jahr, einfach das, was am meisten Spaß macht:  Entschleunigt Vollgaaaaaaas geben…

 

Ähnliches Thema: Tour Auto 2012

Zettelkasten 06.04.2014: ‘Best of’ 211 intus

14.04.05 Formfreu.de

“…Sehr interessant auch die Gegenüberstellung zweier Porsche 356 Speedster am FSP Stand. Einer restauriert, Zustand 1-, Marktwert 280000, der andere unrestauriert, reichlich abgewatzt, Marktwert nach „AA“ 840000 Euro. Hmmm, so teuer kann die Patina sein, also das Schätzchen lieber nicht zu oft waschen und lackieren, sondern lieber mal mit Kragenspeck einreiben…”

Woran merke ich eigentlich gleich, dass ich es mit einem wohltuenden, journalistischen Text und den besten 216 Fotos der Techno – Classica zu tun habe? …hier bei formfreu.de

Richtig, keine einzige stanzenhafte Zeile über die Wertentwicklung der “Geflügelten” und auf keinem einzigen Foto ist eine der zuhauf angebotenen ‘Pagoden’ zu sehen. Hut ab.

Anmerkung: Dieses Merkzettelchen hat mich genussvolle ca. 45 Minuten Fotos anschauen und hinterher, einschließlich gurgeln nach verschiedenen auf den Fotos entdeckten, alten Autos,  handgestoppte 7 Minuten gekostet: Fundstellen aneinander nageln, im Kopfkino ein wenig Pseudo-Zusammenhang dazwischen erzeugen … fertig ist die Laube. Und die Dosis Oldtimer ist intus.

.

 

Wo sind all die Pagoden – Käufer hin?

Die endlose Fußgängerkette

“…Die Kategorie Klassiker 1962 bis 1969 beherrscht der Jaguar E-Type mit 26,6 Prozent vor dem Porsche 911 2.2 Targa von 1969 (18,2%) sowie dem Mercedes-Benz 280 SL von 1968 (15,6%)…”

Immer, wenn ich jetzt bei ‘Motor – Klassik – Nachrichten’ lande und was von Leserumfragen und Awards lese, und wenn ich dann noch die Gruppenfotos mit den Kampflächlern darauf sehe, wie sie ihre Awards für die von Lesern gewählten Autos vor die Linsen halten, denke ich, das wäre eine Satire auf den ADAC – Griff ins Klo.

“In den aktuellen Bewertungen der professionellen Marktbeobachter spiegelt sich die weiter steigende Nachfrage nach sehr guten Originalfahrzeugen und perfekt restaurierten Exemplaren, sowie die hohe Kaufkraft vieler Liebhaber und Anleger wider”.

Keine zwei Wochen ist es her, da schalmeiten noch kurz vor der Techno – Classica, die Oldtimeröchsperten von güldenen Zeiten für Oldtimer-Käufer. Der werte Käufer dürfe unausweichlich auch in Deutschland mit zweistelligen Wertzuwächsen p. a. rechnen und den Gewinn im Kopfkino schon mal in die Scheuern fahren. Die einzige Gefahr für ihn bestünde nur darin, bedenkenschwer zu zögern und zu spät zu dieser Party zu kommen.

Tja, so wie vielleicht der Anbieter dieser awardegekürten (nicht uninteressanten) 230 SL Pagode im Originalzustand? … deren bisher weit unter Classic – Data – Marktpreisen liegenden, eher armseligen Gebote, keine Woche nach der Techno – Classica, so garnicht die Beliebtheit und Nachfrage wiederspiegeln.

.

Zettelkasten 03.04.2014: Das italienische Ende

2013.07.17 FFM 009

Italien…

“Mitte März kündigte der neue Ministerpräsident Matteo Renzi an, im Staatsapparat sieben Milliarden Euro einsparen zu wollen. Nun hat sich eine weitere Geldquelle aufgetan: der überdimensionierte Fuhrpark von Staat und Kommunen soll schnellstmöglich verkleinert werden…” “Von den rund 6.200 Fahrzeugen sollen 160 bei Ebay versteigert werden, wobei für fast jeden Geschmack, fast jeden Anlass etwas dabei sein könnte: Neben einfache Schlitten reihen sich elegante Limousinen und schnittige Sportwagen…” “Auf der Warteliste stehen unter anderem noch neun Maserati (Verteidigungsministerium), zwei Jaguar und drei Volkswagen Phaeton (Justizministerium) sowie einige Dutzend BMW (Innenministerium)…”

Der hier ist leider nicht dabei, der hier auch nicht.

Dafür sieht man bei den Fähnchenhändlern in Frankfurt plötzlich wieder Auto-Touris aus Italien, die ihre edlen 4-rädrigen Maranellopferdchen, Lambos und Maseratis, einige ihre hierzulande begehrten Autos aus Zuffenhausen und auch so manchen edlen Oldtimer, zu Schleuderpreisen feilbieten.

2013.07.17 FFM 013

Es ist nicht gerade die erste Qualität, was sie zumeist von Oberitalien aus, über den Brenner gefahren haben, viele Autos sind lange nicht gewartet und repariert, sind ungepflegt, nur auf die Schnelle mal hochpoliert worden und beschädigt, wie es nun einmal so ist, im Niedergang und der Guardia di Financia im Nacken.

Die ganz reichen Familien müssen noch nichts anderes als bspw. manche zu auffällige Riva Super-Aquarama auf der Techno Classica verkaufen, aber etwas weiter unten, in der Mitte, löst man, soweit möglich, den rollenden Besitz auf, und weil der Markt im Süden fehlt, kommt das jetzt zu uns, den 422 % Wertsteigerung – Naiven.

.

Nostalgiekennzeichen für Bad Homburg

BH_SL 280_2-500

Nostalgie-Autokennzeichen sind bei Oldtimerbesitzern offenbar sehr gefragt. Seit vergangenem Freitag werden deshalb auch in Bad Homburg wieder Kennzeichen mit dem Kürzel “BH” ausgegeben, dass im Zuge der Gebietsreform vor über sechs Jahrzehnten weggefallen war und dem “HG” weichen musste.

Das verschwundene BH – Kennzeichen fand sich bisher nur noch an einer Handvoll Oldtimern, die seit Mitte der fünfziger Jahre angemeldet geblieben waren. Mehr als 70 Oldtimerbesitzer haben sich bereits ein solches “BH” – Altkennzeichen reservieren lassen. Die Zulassungsstelle erhebt hierfür Gebühren von 105,00 Euro.

Ich glaubte gestern meinen Augen nicht zu trauen. Einer der ersten Bekannten mit seiner 280SL ‘Pagode’, der die Chance rechtzeitig genutzt hatte, sich das unter Besitzern der Mercedes-Benz Pagode heiß begehrte “SL 280″ zu ergattern, fuhr gestern bereits mit seiner Trophäe an mir vorbei und hielt für ein Foto kurz an.

.